Mastertools GmbH - IT-Architekten, IT-Service, Cloud-Services

Learning Blog

Main Image

Bit, Byte und 8?

Über Bits und Bytes, die 8 und 1024... Ich bin gerade über einen Artikel in einer online Fachzeitschrift gestolpert worin mal wieder Bit und Byte verwechselt wurden. Das hat mich gleich inspiriert, einen kleinen Beitrag über Bits und Bytes zu schreiben.

 

 

Ein Bit ist die absolut kleinste Einheit an Daten. Ein Bit kann 1 oder 0 sein. Oder auch Strom oder nicht Strom, Licht oder kein Licht, Ja oder Nein. Wenn man nun Acht dieser Bits zusammen nimmt spricht man vom Byte. Zwischen den Bits und Bytes gibt's also immer einen 8er Faktor. Wenn ich nun angebe, dass eine SATA 3 Schnittstelle theoretisch maximal 6Gbit/s (sechs Gigabit pro Sekunde) übertragen kann, muss ich diese Zahl durch 8 teilen und erhalte dann die Anzahl Megabyte pro Sekunde. In diesem Fall also 0.75MB/s (= 768MB/s weil: 0.75 * 1024). Da in der Digitaltechnik mit Kilo, Mega, Giga usw. nicht die Dezimalpotenzen (Tausend, Million, Milliarde usw.) sondern Binärpotenzen gemeint sind, ist ein 1 Megabyte nun eben nicht 1000 Kilobyte sondern 1024 Kilobyte. Nun kommt erschwerend hinzu, dass aus Marketing-Gründen meist die theoretischen Maximal-Geschwindigkeiten angegeben werden. Diese werden, falls überhaupt, nur im Labor erzielt. Die tatsächlichen Werte liegen meist sehr deutlich darunter. So kommt es, dass für ein Gerät oder eine Schnittstelle viele verschiedene Geschwindigkeiten angeben werden können:

  1. die theoretische Maximalgeschwindigkeit seriell, also in Megabit/s oder Gigabit/s
  2. die theoretische Maximalgeschwindigkeit in Megabyte/s oder Gigabyte/Sekunde
  3. oder auch die tatsächlich erreichbare Geschwindigkeit in Megabit/s
  4. oder die tatsächlich erreichbare Geschwindigkeit in Megabyte/s
  5. eine falsche Potenzierung mit 1000 statt mit 1024 (z.B. wird aus einer HD mit 1 Terabyte Kapazität eine mit 1'000 Gigabyte anstatt mit 976 Gigabyte) usw.

Bei Abkürzungen wie z.B. MB (für Megabyte) oder kb (für Kilobit) steht das grosse B für Byte und das kleine b für Bit. Meistens jedenfalls. 1 B (Byte) = 8 b (Bit) 1 kb (Kilobit) = 128 b (Bit) 1 MB (Megabyte) = 1'024 kB (Kilobyte) = 8'192 kb (Kilobit) = 8'388'608 b (Bit) 1 GB (Gigybyte) = 1'024 MB (Megabyte) = 1'048'576 kB (Kilobyte) 1 TB (Terabyte) = 1'024 GB (Gigabyte) = 1'048'576 MB (Megabyte) 1 EB (Exabyte)... 1 PB (Petabyte)... Wem das nun alles zu technisch ist, dem möchte ich einfach auf dem Weg mitgeben, auch bei Fachartikeln und in Online-Shops die Angaben zu Megabytes und Co. grundsätzlich mit Vorsicht zu geniessen.

Kommentare