Mastertools GmbH - IT-Architekten, IT-Service, Cloud-Services

Learning Blog

Main Image

Oh nein! Falsche Daten gelöscht

Wenn ein File versehentlich gelöscht wird, besteht die Möglichkeit dieses noch zu retten. Was kann man tun?

 

Zuerst sollte man verstehen was beim Löschen einer Datei passiert. Durch Drücken der Taste DEL landet die Datei im Papierkorb. Mit der Tastenkombination SHIFT + DEL wird die Datei endgültig gelöscht. Allerdings wird diese im Hintergrund mit einem speziellen Zeichen markiert und Windows weiss nun, dass dieser Speicherplatz zum Überschreiben freigegeben ist. Das bedeutet: "Eine Datei ist erst dann wirklich gelöscht wenn sie überschrieben wurde."

Relevant wird es, befindet sich das gelöschte File auf der Systempartition, meistens im Laufwerk C:\. Weil von Windows konstant auf die Systempartition geschrieben wird ist es möglich, dass unsere vermisste Datei schnell überschrieben wird und für immer verloren geht.
Darum sollte man die Festplatte so schnell wie möglich ausbauen und mit einem SATA/USB Adapter an einen anderen Computer anschliessen. Ist das getan, kann man mit dem nächsten Schritt fortfahren. Falls sich das gelöschte File auf einer anderen Partition befindet, können Sie die Festplatte angeschlossen lassen. Vermeiden Sie trotzdem jede weitere Veränderung auf der HDD.

Es werden viele Datenrettungsprogramme angeboten. Wir haben stets gute Erfahrungen mit dem kostenlosen Recuva gemacht. Nachdem das Programm installiert ist, können Sie angeben nach welchem Dateityp Sie suchen.
Recuva Datentypen wählen
Im nächsten Schritt wählen Sie aus, wo diese Datei gesucht werden soll. Sie können den genauen Speicherort angeben oder, wenn der nicht bekannt ist, den kompletten Computer. Dies dauert entsprechend länger. Haben Sie eine Auswahl getroffen drücken Sie auf weiter.
Recuva Speicherort

Die Suche kann nun beginnen. Wenn die Standarsuche nicht erfolgreich ist, besteht die Möglichkeit einer Tiefensuche.
undefined

Im Idealfall werden nach Abschluss der Suche verschiedene Dateien angezeigt. Diese lassen sich nach Dateinamen, Datum usw. filtern. Das ermöglicht ein schnelleres Auffinden der gesuchten Datei. Alle Files die einen grünen Punkt haben sind wiederherstellbar. Wählen Sie also die verlorene Datei an und drücken Sie Wiederherstellen.
undefined

Nun folgt ein Formular indem Sie den Ort der Wiederherstellung bestimmen können. Nach Bestätigung erfahren Sie ob es funktioniert hat.
undefined

Aber Achtung! Bei einem Hardwaredefekt muss die Festplatte so schnell wie möglich ausgeschalten werden, denn jedesmal wenn sich der Lesekopf bewegt wird mehr zerstört. Anzeichen dafür sind komische Geräusche der Festplatte und wenn das Betriebssystem kann nicht mehr gestartet werden kann. Bei Hardwaredefekten sind die Daten ausschliesslich im Speziallabor wiederherstellbar.

Kommentare